Gmünder Museumsverein e.V.

Schwäbisch Gmünd, 2012

Ein lebendiges Museum bedarf heute der privaten Förderung. Daher unterstützt der Gmünder Museumsverein das Museum der Stadt und fördert damit Kunst und Kultur in Schwäbisch Gmünd. Als Freundeskreis des Gmünder Museums nimmt er im kulturellen und gesellschaftlichen Leben Gmünds eine prägende Rolle ein.

Halbjahres-Programm: Januar – Juni 2017

Februar
15
2017
Mittwoch, 15. Februar 2017, 19:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Stadtgeschichtliche Führung: BIFORA-Museum in Schwäbisch Gmünd

Der BIFORA-Freundeskreis e. V. zeichnet in seiner Ausstellung im historischen Fabrikgebäude die Firmengeschichte der Armbanduhrenfabrik BIFORA nach, die bis in die 1970er-Jahre zusammen mit dem Gold- und Silbergewerbe einen wichtigen Industriezweig der Stadt bildete.
Neben der Lebensgeschichte des Firmengründers Josef Bidlingmaier werden u. a. Werkzeuge und Maschinen der Uhrenherstellung sowie der Fertigungsprozess gezeigt... mehr
März
07
2017
Dienstag, 7. März 2017, 19:00 Uhr, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd, Museum im Prediger
Exklusivführung für Mitglieder des Gmünder Museumsvereins durch die Ausstellung »Emil Holzhauer (1887-1986). Amerika – der Traum vom Künstlerleben«

mit Museumsleiterin Dr. Monika Boosen

Mit neunzehn, ohne Geld und Englischkenntnisse, verlässt Emil Holzhauer 1906 seine Heimat Schwäbisch Gmünd und geht nach New York, um sein Lebensglück in der Kunst zu suchen – und findet es: Als er 1986 fast hundertjährig im amerikanischen Niceville in Florida stirbt, endet ein reiches, von beachtlichen Erfolgen gekröntes künstlerisches Leben. Emil Holzhauers Stil ist geprägt von der Kunst Cézannes und van Goghs und nimmt Einflüsse des Expressionismus, Fauvismus und sozialen Realismus auf. Zu den bevorzugten Motiven des Künstlers gehören Porträts und Landschaften, vor allem aber Szenen des einfachen, alltäglichen Lebens... mehr
April
25
2017
Dienstag, 25. April 2017, 17:30 Uhr
Stadtgeschichtliche Führung: Restaurierung des Löwenbrunnens beim Heilig-Kreuz-Münster

mit Rolf-Dieter Blumer

Der Löwenbrunnen am Münsterplatz gehört zu den Wahrzeichen Schwäbisch Gmünds. Damit das Wasser bald wieder fließen kann, braucht er erst noch eine Grundsanierung. Rost und Witterung nagten an der Farbenpracht des Denkmals. Die Brunnensäule mit dem Löwen als Wappenhalter ist eine 1982 gefertigte Kopie von Franz Huber; das Original (heute im Scheffold-Gymnasium) stammt aus dem Jahr 1610 und ist eine Arbeit von Kaspar Vogt.
Rolf-Dieter Blumer, Metallrestaurator beim Landesamt für Denkmalpflege, wird die denkmalfachlichen Fragestellungen der anstehenden Restaurierung des Löwenbrunnens erläutern und zugleich einen Einblick in die historische Trinkwasserversorgung der Stadt Gmünd geben... mehr
Mai
06
2017
Samstag, 6. Mai 2017, 14:00 Uhr
Besuch regionaler Museen: Das Museum der Stadt Welzheim und das Ostkastell zu Welzheim

mit Ulrich Majocco

Das städtische Museum Welzheim, betrieben vom Historischen Verein Welzheimer Wald, ist ein kleines, aber feines Heimatmuseum, welches das geschichtliche Erbe des Welzheimer Waldes bewahrt. Neben der heimatgeschichtlichen Abteilung mit Darstellung des bäuerlichen Lebens des Welzheimer Waldes und einer Spielzeugausstellung verdienen insbesondere die römischen Funde aus dem Ostkastell Welzheim Beachtung. Ein anschließender Spaziergang zum Ostkastell mit fachkundiger Führung schlägt den Bogen zum unmittelbar am obergermanischen Limes gelegenen römischen Welzheim... mehr
Juni
12
2017
Montag, 12. Juni 2017, 19:00 Uhr
Stadtgeschichtliche Führung: St. Franziskus und Franziskanerkloster

mit Hiltrud Nolte

Die barocke Pfarrkirche St. Franziskus gehört zu dem im 13. Jahrhundert gegründeten ehemaligen Kloster des Franziskanerklosters. Bis 1908 war sie dem Heiligen Ludwig geweiht. 1750 wurde die Kirche barockisiert. Die Fresken von Joseph Wannenmacher (1722-1780) stellen Stationen aus dem Leben des heiligen Franziskus dar.
Als ausgewiesene Kennerin bringt uns Hiltrud Nolte die Geschichte des Franziskanerordens in unserer Stadt nahe. Schwerpunkt ist vor allem das ehemalige Kloster, welches das heutige katholische Gemeindezentrum Franziskaner beherbergt. ... mehr
Juli
15
2017
Samstag, 15. Juli 2017, 14:00 Uhr
Nachmittag der Heimatgeschichte: Spaziergang durch den nordwestlich gelegenen Stadtteil Wetzgau-Rehnenhof

Leitung: Günther Herb

Idyllische Siedlungshäusern, Hochhäuser und jüngere Baugebiete formen das Gesicht des Stadtteils. Seit der Landesgartenschau 2014 bietet der Landschafts-und Bürgerpark Wetzgau zahlreiche Attraktionen, darunter den Aussichtsturm "Himmelsstürmer", der ein eindrucksvolle Blicke auf Schwäbisch Gmünd und die Drei Kaiserberge bietet. Weitere Informationen folgen. ... mehr
Einträge insgesamt: 6
Seiten insgesamt: 1
 

Mit einem Stern * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen.


Datenschutz